Pflegehilfsmittel

Pflegehilfsmittel, auch Hilfsmittel zur Pflege genannt, sind Produkte, die Pflegebedürftigen ermöglichen, ihren Alltag so selbständig wie möglich zu gestalten und zu erleichtern.

Damit die Krankenkasse die entstehenden Kosten übernimmt bzw. bezuschusst, müssen Pflegedienst und/oder Arzt in einem Antrag bestätigen, dass der/die Versicherte die jeweiligen Hilfsmittel benötigt. Den Antrag selbst muss der/die Versicherte dann bei der Pflegekasse einreichen.

Der Gesetzgeber hat entschieden, dass zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

wie z. B. Handschuhe, Desinfektionsmittel, Bettschutzeinlagen bis zu

einem Betrag von 40,- € pro Monat von der Pflegekasse bezahlt werden.

Voraussetzung: Der Patient wird Zuhause von einem Angehörigen gepflegt oder versorgt und hat die entsprechende Einstufung der Pflegekasse.


Wir als Sanitätshaus bieten Ihnen gerne Hilfestellungen für den Antrag auf Pflegehilfsmittel bei Ihrer Pflegekasse. Hierfür stellen wir Ihnen auch ein Formular auf unserer Homepage zu Verfügung.

Füllen Sie das Formular aus und senden Sie es an uns zurück oder geben Sie es in einer unserer Filialen ab. Wird Ihre Unterstützung genehmigt, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung. Gerne beantworten wir weitere Fragen und kümmern uns um Ihre Versorgung mit Pflegehilfsmitteln – sprechen Sie uns einfach an.