Leibbinde

Leibbinde

Die Leibbinde bzw. ein Mieder ist eine medizinische Alltagshilfe wie auch ein Pflegehilfsmittel, das bei Insuffizienz der Bauchmuskeln, chronischen Bandscheibenvorfällen und akuten Wirbelsäulenerkrankungen eingesetzt wird, bei denen die Rückentherapie keinen Erfolg mehr verspricht. Als Stabilisator kann die Leibbinde auch als Orthese bezeichnet werden. Neben der Leibbinde und verschiedenen Arten der Orthese (wie auch der Unterschenkelhülsenapparat bzw. die Bad Neustädter Schiene eine Orthese ist) sind auch Bademode für Brustamputierte, Wärmewäsche, Kompressionsstümpfe zur Vorbeugung von Thrombose, Tapeband, Bandagen aller Art, Einlagenschuh, Orthopädische Einlagen, Orthopädische Maßschuhe, der Wernecker Schuh, bzw. der Hallux Schuh Spezialartikel, die das Sanitätshaus Traub in Schweinfurt und seinen insgesamt 12 unterfränkischen Filialen führt.

 

Im Bereich der Ernährung, Kinderversorgung als auch Orthopädische Maßschuhe spiel Traub in der Region eine wesentliche Rolle. Unterschenkel-Prothetik, Oberschenkel-Prothetik, Armprothese, Brustprothese sind Bereiche, die Traub seit Jahrzehnten erfolgreich bedient.

 

Aber auch im Bereich Orthese ist das Sanitätshaus Traub ein gefragter Spezialist: Knieorthese, Hüftorthese, Halsorthese, Rücken-Rumpforthese, Kinderorthese, Entlastungsorthese aber auch das Skoliose Korsett fertigt das Team von Traub nach Maß und in hoher Qualität.

 

Das Sanitätshaus Traub bietet darüber hinaus Markenprodukte im Bereich Ernährung, Stoma-Versorgung, Inkontinenzversorgung, Kinderversorgung, Bandagen aller Art und ist Lymph-Kompetenz-Zentrum.