Hüftorthese

Hüftorthese

Eine Hüftorthese kommt zum Einsatz zur Luxationsprophylaxe oder bei totalendoprothetischer Eingriff am Hüftgelenk, totalendoprothetischer Revisionseingriff am Hüftgelenk, Hüftkopfresektion (Girdlestone-Situation), Hüftspacer bei zweizeitiger Wechseloperation. Eine vom Sanitätshaus Traub aus Schweinfurt gefertigte Hüftorthese, Hüftbandage gewährleistet  eine sichere Führung des Hüftgelenks. Sie unterstützt überdies die Therapie bei Hüftluxationen und bietet einen komfortablen Tragekomfort. Weitere Orthesen, die Traub selbst herstellt, anpasst und vertreibt: Handorthese, Fußorthese, Knieorthese, Halsorthese, Schulterorthese, Rücken-Rumpforthese, Schulterorthese, Kinderorthese.

 

Auch die Unterschenkel-Prothetik sowie die Oberschenkel-Prothetik zählen zum Leistungsangebot von Traub, Schweinfurt. Armprothese, Beinprothese, Brustprothese runden die Leistungsfähigkeit ab.

 

Wundversorgung, Kinderversorgung, Inkontinenz-Versorgung, Stoma-Versorgung sowie alles zum Thema Ernährung bietet das Traub-Team an 12 Standorten in Unterfranken.